Massnahmenpaket des Bundes für Betroffene der Praxisschliessung

Der Bundesrat hat am 20.3. ein Massnahmenpaket beschlossen um die Folgen der Wirtschafts-Krise abzufedern. Dazugehören gehören auch Entschädigungen für den Erwerbsausfall für die selbständig Erwerbenden mit eigenen Praxen, aber auch für angestellte Therapeuten.

1. Mit dem Corona-Erwerbsersatz wird der Erwerbsausfall für den Lebensunterhalt kompensiert. Die Entschädigung entspricht 80 Prozent des Einkommens mit Obergrenze von 196 Franken/Tg.

Was ist zu tun? siehe Merkblatt des Bundesamtes für Sozialversicherungen:
Fragen und Antworten : „Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus“. https://www.bsv.admin.ch

Dies gilt für Selbständigerwerbende, die wegen der Praxisschliessung einen Erwerbsausfall erleiden.
Bei der zuständigen AHV-Ausgleichskasse kann der Anspruch via Formular geltend gemacht werden. (Download bei der zuständigen Ausgleichskasse des Kantons.)

2. Für Angestellte gilt: der Arbeitgeber muss sich an die kantonale Stelle (Abteilung Volkswirtschaft) wenden und Kurzarbeit beantragen. Diese gelten hier ausnahmsweise auch für Personen, die in „arbeitgeberähnlichen Anstellungen“arbeiten, zB. Ehegatten, die in der GmbH mitarbeiten.

3. Für grössere Liquiditätsengpässe hat der Bundesrat sogenannte „Covid-Überbrückungskredite“ gesprochen, d.h. der Bund garantiert bei der Bank für den Kredit, dieser ist aber vollumfänglich zurückzuzahlen.

4. Gefährdete Registrierung durch ungenügenden Fortbildungsnachweis
Die Registraturstellen werden diese besondere Lage sicherlich angemessen berücksichtigen, sodass dieses Risiko durch verspätete Eingabe der

Details

Corona-Virus Info – Absage von Fortbildungen bis 26.04.2020

Aus aktuellem Anlass der Corona Krise und aufgrund des Bundesbeschlusses und der heute in Kraft getretenen „Ausserordentlichen Lage“ werden alle Fortbildungen und Gruppen-Supervisionen bis zum 19.4.2020 abgesagt. Es betrifft die Fortbildungen vom 28.3., 7.4., 17.4. und auch den MFR ABK 3 Kurs mit Roland Kastner vom 24.-26.4.2020. Die Kurse werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, es werden dafür Ersatztermine gesucht und angeboten werden. Es ist zum heutigen Zeitpunkt schwierig abzuschätzen, wie lange diese Situation andauern wird. Wir werden an dieser Stelle und die einzelnen Kursteilnehmer im Voraus wieder informieren. Bei Fragen stehen wir zur Verfügung, Kontakt am besten via Email. Vielen Dank für das Verständnis und bleibt gesund. Die Ausweichdaten werden jetzt laufend bei den jeweiligen Kursen auf der Kursliste aufgeschaltet. Die angemeldeten Personen werden auch direkt per Mail kontaktiert. Falls du die Email nicht bekommst, melde dich per Mail oder Tel. 044 451 21 88 oder 044 451 21 20.

Details

MentorInnen gesucht

Durch die Akkreditierung gab es innerhalb der Ausbildungsstruktur einige Veränderungen. Neu hinzu kam ein Praktikum, das aus mehreren Teilen besteht. Ein Teil davon ist die Zusammenarbeit mit einer externen Mentorin bzw. einem externen Mentor. Die Mentorin bzw. der Mentor hat folgende Aufgaben und wird für ihre/seine Leistungen ein Honorar beziehen: 1. Lesen von Behandlungsprotokollen und…

Details

Gruppensupervision OdA KT

In der Gruppensupervision geht es um Bearbeitung, Beleuchtung und Aufarbeitung von Klienten-Fällen aus dem Berufsalltag unter Einbezug von verschiedenen Aspekten der Komplementärtherapie. Ein aktives Einbringen der Gruppe ist die Voraussetzung. Eine Anzahl Gruppen- und Einzelsupervisionen müssen für den eidgen. Abschluss und vor Anmeldung zur  Höheren Fachprüfung Komplementärtherapie bei anerkannten Supervisorinnen absolviert werden. Der nächste Termin…

Details