Cranio und Wechseljahre

Die Wechseljahre und ihre Beschwerden beschäftigen sowohl Frauen wie Männer. In der therapeutischen Arbeit sind wir immer wieder mit deren Auswirkungen auf Körper und Psyche konfrontiert. In diesem Kurs geht es um die Zusammenhänge und Behandlungsmöglichkeiten der Cranio.
Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Bedeutung der Wechseljahre und die dazugehörenden physiologischen Vorgänge
  • Hormonelle Aspekte der Wechseljahre
  • Behandlung mit CST und Einbezug der unterschiedlichen Systeme des Menschen

Cranio und Schmerz

In diesem Kurs setzen wir uns mit den verschiedenen Formen von körperlichem Schmerz auseinander: Was ist akuter, was chronischer Schmerz bzw. welche Auswirkungen haben unsere Emotionen sowie psychische Verfassung und seelische Befindlichkeit auf die Sinneswahrnehmung von Schmerzen.

Realität und Wirklichkeit

„Die Muster von Stress und Dysfunktion können zur Gesundheit zurückgeführt werden, indem man
den Moment der Stille beobachtet, worin wir den Frieden auf Erden erkennen“.
W.G.Sutherland

Ein Praxisseminar von der begreifbaren Realität in die unbegreifbare Wirklichkeit.

Systemisches Coaching

Das systemische Coaching beruht auf den Grundlagen der systemischen Aufstellungsmethode. Sie wird verwendet, um innere Dynamiken, Muster und Figuren wahrzunehmen, Lösungsansätze zu erkennen, Prozesse in Gang zu bringen und den Zugang zum eigenen inneren Potential zu erlauben.
Das systemische Coaching ist individuell auf die Anliegen der Teilnehmer ausgerichtet. Der Gruppendynamische Prozess erfordert ein aktives Einbringen und die Wahrnehmung der eigenen Grenzen.

  • Innere Programme erkennen und verändern
  • Therapeutisches Dreieck (Opfer-Täter-Retter)
  • Therapeuten/Klienten – Dynamiken erkennen
  • Arbeiten mit archetypischen Figuren
  • Projektionen, erkennen und lösen
  • Arbeiten mit dem inneren Kind

Reflexion der Therapeutenrolle

  • Reflektion und Wahrnehmung der eigenen Rolle als Craniosacral Therapeutin /Therapeut, als KomplementärTherapeutin/Therapeut
  • Bewusster und reflektierter Umgang mit eigenen Verhaltensmustern
  • Übertragung und Gegenübertragung in der Arbeit mit Klienten
  • Nähe und Distanz zur Klientin/Klienten
    Umgang mit Widerstand, Spiegelungen
    Eine aktive und lebhafte Mitbeteiligung der Teilnehmenden ist Voraussetzung und sehr wünschenswert.

Living Matrix

James L.Oschman, Ph.D. Biology and Biophysics
Bei vielen Therapien ist die Berührung involviert und je mehr wir wissen was in der Person geschieht, welche wir berühren, desto mehr können wir etwas mit und für sie tun.
Die Präsentation von James Oschman zeigt auf, was in der Therapeutin und der Person, welche wir berühren, stattfindet.
Die Natur des Lichts, welche von der Hand und den Fingern ausgeht, ist in der jetzigen Zeit eines der wichtigen und interessanten Themen. Woher kommt Licht und wo im Körper der Person geht es hin?
Wie können wir das Licht und seine Qualität beeinflussen und wie den Benefit der Berührung vergrössern?

 

Jüngste Entwicklungen in der Biophysik in Bezug auf die Natur des Lichts

James L.Oschman, Ph.D. Biology and Biophysics
Arthur M.Young wollte 1999 in seinen Buch „The Reflexive -Universe: Evolution of Consciousness“ eine Theorie entwickeln um über moralische und spirituelle Auswirkungen einer neuen Erkenntnis der Evolution des Bewusstseins zu berichten. Stattdessen aber entdeckte er, dass die Natur des Lichts nicht erschliessbar ist: Licht zu beschreiben ist mit den üblichen wissenschaftlichen Methoden als Ganzes nicht möglich, weil es über Allem steht. Neuere wissenschaftliche Erklärungen machen es heute möglich, die Natur des Lichts und seine Rolle in der Physiologie des Menschen zu beschreiben.

Deshalb können wir nun zwei grundlegende Fragen der Biologie und Medizin beantworten:
Der Ursprung der lebendigen Formen und die Natur des Bewusstseins.

Social Engagement System -Nervensystem

Polyvagal Theorie, 3-teiliger Vagus, Hormonachsen
Hirnnerven V, VII, IX, X und XI.

Vermittlung von Cranio-Techniken, welche Wirkung auf das Social Engagement haben unter Einbezug des limbischen Systems, welches u.a. auch für soziale Kontakte und Kommunikation zuständig ist.

Wir arbeiten mit einer Serie von Techniken um das Sozial Engagement System zu öffnen und zu stärken. Die Techniken von Stanley Rosenberg unterstützen uns dabei in vielfältiger Weise. Das Social Engagement System wird sowohl in der Kommunikation mit der Umwelt als auch in Situationen, wo es um adäquate Abwehr und Existenzsicherung geht, aktiviert.

Einführung in das Biodynamische craniosacale Konzept I

In der biodynamischen Arbeit stärken wir die Gesundheit und das führt oft zum Verschwinden der Symptome und zur Verbesserung der Lebensqualität.
Die Essenz von craniosacraler Heilkunst ist es dem inneren Behandlungsplan zu folgen und das gelingt uns wenn wir mit den verschiedenen tieferen Rhythmen arbeiten. Wir sind mit den gesunden Anlagen verbunden und können diese wunderbar nutzen.Die Tides sind eines der Werkzeuge, die der Körper nutzt um Gesundheit oder bestimmte kranke Bereiche aus zu drücken.

Einführung in das Biodynamische craniosacale Konzept II

Die Faszien sind der Sitz der Seele, sie sind die organisierende Grundlage für die strukturelle Funktion. (A.T. Still). Mit dem biodynamischen Ansatz können wir differenziert und sensibel mit den Membranen umgehen was günstige Auswirkungen auf unser zentrales Nervensystem hat. Wir nutzen die langsamen Tides um den Membranen die Möglichkeit zu geben sich zu entspannen.
Wir öffnen einen Raum, ein Umfeld für mögliche Normalisierungen.

Kinder und Baby I – Behandlung von Schwangeren und Babies

Kursinhalt:

  • Schwangerschaft, vor allem 3. Schwangerschaftsdrittel
  • Behandlung von Schwangeren, praktische therapeutische Arbeit
  • Geburt und Geburtsablauf
  • Mögliche Störungen und deren Auswirkungen auf Kind und Mutter
  • Behandlung von Babys und Kleinkindern

Empfehlung ist der Besuch des Kurses Einführung in das biodynamische Konzept 1 oder Vertrautheit/Ausbildung in der biodynamischen Arbeitsweise.

Kinder und Baby II

Im Zentrum dieses Kurses steht das Baby und die Familiendynamik. Du lernst zu erkennen was es braucht, damit jedes Kind sich optimal entwickeln kann. Spezifische Techniken erlauben einen fundierten Umgang bei Kindern mit Schiefhals, nach Geburtstraumen, Vakuumgeburten und Sectio und bei überreiztem Nervensystem. Ebenso wird die Behandlung der Kinder ab ca. 1,5 Jahren, den sog. „Höcklis“ gezeigt, die nicht im Liegen, sondern in der Bewegung behandelt werden.

Inhalt:

  • Therapeutische Arbeit mit dem Familiensystem
  • Familiendynamik: die Familie mit einbeziehen und für die Behandlung wichtige Interaktionen erkennen
  • Ressourcen und Unterstützung für das Baby/Kind und die Familie bieten
  • Behandlung nach Vakuumgeburt, nach Sectio, Behandlung von Plagiocephalus
  • Behandlung von Schreikindern: Ausgleich des Nervensystems
  • Behandlung der „Höcklis“: Kleinkinder ab ca. 1,5 J.
  • Prinzipien des biodynamischen Ansatzes bei der Arbeit mit Babies und Kindern.

Voraussetzung: Vorgängig Kurs „Craniosacral Therapie bei Schwangerschaft und Baby Teil 1“ oder ein Kinder-Craniokurs besucht und Vertrautheit mit dem biodynamischen Ansatz.

Chakren und Organe in der Cranio

In diesem Kurs widmen wir uns den 7 Hauptchakren, jenen Energiezentren, die einen grossen Einfluss auf unsere körperliche, emotionale, geistige, sowie spirituelle Entwicklung und unseren Charakter haben.
Im Theorieteil lernen wir die grundlegenden Funktionen und die Lokalisation der Position der Chakren in unserem Körper kennen.
Wir betrachten mögliche Verbindungen zu Organen und anderen Körperteilen sowie die Auswirkung dysfunktionaler Chakren und deren Bedeutung für die Befunderhebung und unsere therapeutische Arbeit.
Im Praxisteil schulen wir unsere Wahrnehmung der Chakren. Wir üben wirkungsvolle, einfach anzuwendende Techniken zur Energetisierung und Harmonisierung der dysfunktionalen Chakren. Besondere Bedeutung kommt dabei dem Herzchakra und seiner zentralen Funktion im Heilungsprozess zu.
Die erlernten Techniken lassen sich einfach und wirkungsvoll in eine therapeutische Behandlung integrieren, können aber auch einzeln angewendet werden.

Cranio und Viszera

Fasziale Verklebungen und Fehlstellungen von Organen können das Craniosacral System nachteilig beeinflussen.

Inhalt:
In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit einem Teil der viszeralen Strukturen, welche die Beweglichkeit des Zwerchfells beeinflussen sowie bei der Übertragung von Spannung und Dysfunktionen aus dem Bauch- und Beckenraum in das Cranium und insbesondere zum Os sphenoidale mitbeteiligt sein können.
Kurze Einführung in die viszerale Behandlung nach J.P.Barral.
Viszerale Anatomie und einfache Behandlungstechniken für Magen, Leber, Ösophagus und Cranium.

Lernziel:
Einbezug cranialer Gesichtspunkte und Verbindung zum Craniosacralen System, insbesondere Beziehung Os sphenoidale und Zwerchfell. Sehr feine Evaluation und Behandlungstechniken.

Cranio und Lymphe

Spätestens seit den Forschungen von Prof. Pischinger gelangen wir immer mehr zu der Ansicht, dass der Ausgangspunkt von Krankheit das interstitielle Bindegewebe (auch Pischinger Raum genannt) und nicht die Zelle ist. In diesem extrazellulären Raum, auch extrazelluläre Matrix genannt, finden alle Wechselwirkungen des menschlichen Organismus statt. Daher ist die CS-Methode in Kombination mit lymphaktivierenden Griffen eine besonders wirksame Behandlungsmöglichkeit bei Beschwerden und Erkrankungen, deren körperlicher Ursprung in der extrazellulären Matrix zu finden ist. (Ödeme, Stoffwechselerkrankungen, Immunschwäche, Stress usw.)

Brennan Healing Science®

Brennan Healing Science® ist eine sanfte und kraftvolle energetische Methode, die von der Therapeutin Barbara Brennan entwickelt wurde um Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen. Brennan Healing Science® lässt sich als körperorientierte psycho-spirituelle Bewusstseinsarbeit beschreiben, die darauf abzielt, das menschliche Energiesystem beim Erhalt von Gesundheit, bei Krankheitsbewältigung, Persönlichkeitswachstum und bei der Entfaltung des eigenen Potentials zu unterstützen. Die Anwendung der energetischen Methode Barbara Brennans erfolgt sowohl im Gespräch als auch in entspannter Ruhelage.

Inhalt:

  • Wie ist das menschliche Energiebewusstseinsfeld aufgebaut?
  • Welche Funktionen hat es für unsere Gesundheit? Welche Rolle spielt es im Krankheitsfall?
  • Feld-Interaktionen in Beziehungen: wie wirkt sich das, was ich mit meinem eigenen Feld tue auf andere aus?
  • Prozess-Arbeit zur Erforschung der eigenen inneren Prozesse: Wie gehe ich mit meinem eigenen Energiefeld um?
  • Multidimensionaler Kontakt als Bindeglied zwischen Energy Consciousness System und dem zellulären Bewusstsein des physischen Körpers.
  • Erlernen spezifischer Techniken, um mit dem Energy Consciousness System zu arbeiten.
  • Das Theoriematerial wird gemeinsam praktisch erprobt und geübt.

Brennan Healing Science® – Kurs 2

In diesem Kurs vertiefen wir die Arbeit mit fokussiertem Bewußtsein als Träger der Präsenz und erarbeiten die Auswirkungen auf tieferen Kontakt mit den Klienten und das eigene Wahrnehmen bzw. Widerstände, die zum Verlust tieferen Kontaktes in der Behandlung führen können.
Durch die fokussierte Wahrnehmung resultiert die Notwendigkeit der Differenzierung des eigenen vom Anderen Energiefeld und der Erarbeitung des Themenkreises „Boundary Issues“.
Wir arbeiten mit einem Wahrnehmungsdreieck, das jede therapeutische Arbeit grundlegend stützt.Dieses Informationsfeld öffnet sich dem weiteren Kreise der Ethik in der Arbeit und führt uns in diesem Seminar an die spezifischen Aspekte des 1. Chakras. Im Theorieteil arbeiten wir den verwandten Themenkreis Übertragung und Gegenübertragung auf.

Für den Therapeuten ist das klare Setzen und Halten der Grenzen Grundlage der Arbeit.
Voraussetzung: Besuch des Kurses 1.

Gelenklösungstechniken in der Cranio –

Mit Leichtigkeit bewegen

Wir kombinieren Anwendungen und Behandlungsprinzipien aus verschiedenen körpertherapeutischen Ansätzen.

Gemeinsam ist ihnen die spielerische Leichtigkeit in der Anwendung

und das Gefühl von tiefer Entspannung, Leichtigkeit und freierer Beweglichkeit im Körper der KlientIn. Es wird der Beckenbereich (Hüftgelenke, ISG, L5/S1), Schulter/Schultergelenk sowie die Wirbelsäule behandelt und damit Strukturen, welche unter anderem oft an der Entstehung craniosacraler Dysfunktionen wesentlich beteiligt sind.

Durch sanftes Schaukeln und Wiegen – möglichst im körpereigenen Rhythmus der Klientin, des Klienten- kombiniert mit sanften Dehnungen der Faszien und Freiwindtechniken (Unwinding), lösen sich oft tiefliegende Spannungen und Verklebungen des Gewebes auf leichte, angenehme  Weise.  Ein Gefühl von Leichtigkeit und Bewegungsfreiheit im ganzen Körper kann entstehen.

Wirkungsvolle, nichtinvasive Techniken können gut in die Craniosacral-Therapie, Massage und andere Körpertherapien integriert werden.

Cranio und Trauma 5

Im Mittelpunkt dieses Cranioseminars steht das Herz und seine Kommunikation mit dem Gehirn und umgekehrt…

Ein Schwerpunkt wird die Arbeit mit dem Interstitium sein.Um mit dem Dazwischen zu arbeiten, beherzigen wir Rollin Beckers Worte über das Zuhören.“ Hört über die Hände hindurch zu, nicht mit den Händen.“Vermittelt werden ausgleichende, harmonisierende Techniken, welche zu einer Stabilisierung des Nervensystems führen.
Empfehlung aber keine Voraussetzung ist der Besuch eines Traumaseminars mit Sonja Kriener.

 

Nächste Termine

Kinder und Baby 1 – Schwangerschaft und Säugling

08.03.-10.03.2019
Fr 09:00 - So 16:00

Cranio und Wechseljahre 2

23.03.2019 - 24.03.2019
09:00 - 17:00

Einführung in die Brennan Healing Science®

06.04.2019 - 07.04.2019
Sa 9:00 - So 16:00

Social Engagment System / Autonomes Nervensystem

26.09.2019 - 27.09.2019
Donnerstag 9-17, Freitag 9-16

Brennan Healing Science® – Kurs 2

12.10.2019 - 13.10.2019
Sa 9:00 - So 16:00