Neuere Erkenntnisse über den Beitrag der Faszien zur Kraftübertragung, sowie als propriozeptives Sinnesorgan und als globales federndes Spannungsnetzwerk (Tensegrity) haben zu einem Siegeszug der Faszienforschung auf sportmedizinischem und therapeutischem Gebiet beigetragen.

Nicht zuletzt deshalb, weil auch die meisten Sportverletzungen das kollagene Bindegewebs-Netzwerk betreffen. Vieles, was in den letzten zwei Jahrzehnten für den Massensport entwickelt wurde, wirkt im Zuge der Faszienforschung eher fraglich. Der Bereich „Gesundheitssport“ wird neu definiert, die uns bekannte „Rückenschule“ revolutioniert.

Wir stellen Ihnen neue interessante Anwendungsgebiete im Feld der Faszien in unserem Faszienprogramm vor. Darunter auch einige Neuentwicklungen, die aus den Erfahrungen hervorgegangen sind.

Der Leistungssport steht vor völlig neuen Voraussetzungen und kann neue Trainingsreize setzen, die mit Sicherheit eine Leistungssteigerung bewirken. Egal ob Sie privat oder beruflich an Sport, Rehabilitation, Pilates, Kampfsport, Yoga interessiert sind, oder sich einfach nur gerne bewegen, diese Seminare geben Ihnen Anregungen und konkretes Handwerkszeug, um Ihr Bewegungsverständnis mit neuen Inspirationen zu befruchten.

Artikel: Myofascial-Release – Faszienmanipulation (PDF-Datei)

Beschreibung einer effizienten Methode zur Optimierung des Fasziensystems von Roland Kastner.

Faszien Training

Die Bedeutung der Faszien wurde in den Bewegungswissenschaften lange Zeit unterschätzt. Aufgrund der internationalen Faszienforschung und deren aktuellen Erkenntnissen wird deutlich, dass das kollagene Netzwerk eine wesentliche Rolle bei der Kraftübertragung spielt und eine wichtige Grundlage für Flexibilität, Elastizität und Leistungsfähigkeit bildet. Es handelt sich also um ein bedeutungsvolles Gewebe, da das körperweite kollagene Netzwerk mit zahlreichen Dehnrezeptoren ausgestattet ist und damit unser wichtiges Sinnesorgan für den Körpersinn – die Propriozeption bildet.
Faszien sind an jeder Bewegung beteiligt und tragen zur Entstehung von Schmerzen als auch zum körperlichem Wohlbefinden bei. Faszien sollten im Gesundheits- und Leistungssport ins Training einbezogen werden.

Ein gut trainiertes Bindegewebe ist elastisch und dehnbar, zugleich reißfest und kräftig und bildet die Grundlage für vitale Spannkraft und körperliche Leistungsfähigkeit. Ein gesunder Faszienkörper ist resilient – das bedeutet, er zeichnet sich durch eine große Flexibilität bei gleichzeitig hoher Belastbarkeit aus.

Unter dem Titel Faszien Training werden eine Reihe von Faszienkursen ins Programm kommen:

Faszien & Beckenboden: 1 Tagesworkshop

Faszien & Schmerz: 2 Tages Workshop

Faszien Trainings

Faszien Reha Training

Im Faszien Reha Training geht es darum ein Grundverständnis der natürlichen Bewegungsmöglichkeiten zu entwickeln und die natürlichen Bewegungen des Körpers wieder spüren und erfahren zu lassen.

Der Therapeut lernt dabei das Grundverständnis für die normale Funktion und die Bewegungen der Faszie.
Er lässt den Klienten die natürlichen Bewegungen ausführen und leitet mit seinen Händen die Klientenbewegung an und fördert damit die Selbstwahrnehmung des Klienten. Der Klient soll verstehen, wieso die Bewegung so und nicht anders gemacht wird. Es geht um ein Wiedererlernen, in der Schwerkraft bestmöglich funktionieren zu können. Der Klient soll erspüren können, worum es geht.

Lernziel: Analyse der Bewegungen und Fehlbewegungen und danach gezieltes Anleiten des Klienten sind die wichtigsten Bausteine für diesen Kurs.

Faszien Kinesio Taping

Myofascial Kinesio Taping basiert auf dem begründbaren Konzept der Muskelaktivitätsketten und dem Verständnis der Bewegung . Verabschieden Sie sich von schmerzenden Ursprüngen und Ansätzen und lernen Sie das Taping von myofascialen Ketten anstatt Muskelketten kennen.

Im Kurs erlernen Sie das Konzept der MF Therapie und Verbesserung durch funktionelles Taping. Der Kurs beinhaltet auch eine Uebersicht über Literatur, welche die Theorie des Kinesio Taping für Reha Zwecke bei Oedem, für das Management bei Schwellungen, neuropathischem Schmerz und das posturale Management beeinhaltet.

Der Kurs richtet sich an Therapeuten, Praktizierende mit verschiedenen Erfahrungslevels im Taping.

  • Myofasciale Ketten und das elastische Tape (Kinesio Tape)
  • Neurophysiologische Effekte des Kinesio Tapes
  • Funktionelle Tapeanlagen und seine Rolle in der Rehabilitation