Nächste Termine

28.11.2017 - 19:00
01.12.2017 - 13:00 - 03.12.2017 - 15:00
08.12.2017 - 09:00 - 16:00
16.01.2018 - 19:00
20.01.2018 - 09:00 - 17:15
26.01.2018 - 09:00 - 28.01.2018 - 16:00
02.02.2018 - 09:00 - 04.02.2018 - 16:00

Venolymphatische Drainage Therapie

Das venolymphatische System
Guido F. Meert, DO.    2x 20 Std.
Die Kursreihe ist momentn nicht im Programm.

Teil 1: Das venolymphatische System im Bereich Thorax, Bauch und Becken 

Das Lymphsystem wird auch heute noch oft als passives System betrachtet. Man kann hier aber wirklich von einem „Fließsystem Organismus“ mit einem individuellen körperspezifischen Rhythmus sprechen. Hinter dieser Zirkulation steckt ein komplex vernetzter, harmonisch kontrahierender Mechanismus, wobei längst nicht nur die Herztätigkeit, sondern auch die Zellatmung, die Vasomotion und die Eigendynamik des faszialen Systems eine Rolle spielen. Heute wird eine Lymphadenektomie bei Krebs standardmäßig durchgeführt. Ist das eigentlich sinnvoll? Davon wäre Still bestimmt nicht begeistert und ich eigentlich auch nicht, aber warum…?

Wir werden hier die venolymphatische Zirkulation aller Organe (außer ZNS, Kopf und Hals) im theoretischen Abschnitt visualisieren.                                                                                     

Die Ära der Antibiotika lässt uns manchmal vergessen, über welche schönen und erstaunlichen Fähigkeiten unser Immunsystem verfügt. Unser Immunsystem ist eigentlich ein friedliches, präventiv aktives und stark vernetztes Ökosystem. Es kann sowohl für den Patienten, als auch für den Therapeuten spannend sein, einerseits das Immunsystem zu visualisieren und andererseits die eigenen Abwehrkräfte auf schonende Art und Weise, mittels manuellen venolymphatischen Pumptechniken und faszialen Techniken zu mobilisieren. 

Wir werden hier  das spezifische und unspezifische Immunsystem visualisieren. Vielleicht können wir gemeinsam über die Mikrozirkulation, das wunderbare Immunsystem und das fließende venolymphatische System nachdenken und strategisch und zweckmäßig die Gesundheit des Patienten stärken. Dazu werden wir mit manuellen venolymphatischen Pumptechniken und faszialen Lösungstechniken im Bereich Thorax, Bauch und Becken, die wichtigsten Posten des Immunsystems aufsuchen, untersuchen bzw. behandeln.  

 

Teil 2: Das venolymphatische System und Flüssigkeitsdynamik im kranialen Bereich

Im Anschluss am ersten Kurs über das venöse und lymphatische System im Bereich des Thorax, des Abdomens, des Beckens und der Extremitäten, folgt nun das Thema der Flüssigkeitsdynamik im kraniosakralen Bereich.  

Finden Sie gemeinsam mit uns wieder qualitative Zusammenhänge in ihrem Behandeln. Lassen Sie sich dabei von der rhythmischen lebendigen Natur inspirieren und das eigenständige Denken an der „Wahrnehmung“ des Patienten beteiligen und mit manuellen venolymphatischen und kraniosakralen Pumptechniken im Bereich des Halses, Nackens und Schädels therapieren. Es gibt dazu reichlich viele interessante Themen in der kraniosakralen Therapie, die einer gewissenhaften und seriösen Diskussion bedürfen…  

Die kraniosakrale Osteopathie verdankt seiner Effizienz teilweise den Flüssigkeitsverschiebungen innerhalb des Schädels und des Körpers. So ist die Hämodynamik beispielsweise bei Orthostase anders als bei Klinostase. Aber auch die Dynamik des Liquor cerebrospinalis und des kraniozervikalen Venensystems und der Geweberhythmus spielen hierbei eine außerordentliche Rolle.